Ungarische Landküche

Rückblick: Ein Tag voller herzhafter Aromen in der Küche des Kurhauses Dobel.

In Dobel bot sich am vergangenen Wochenende die perfekte Gelegenheit, in Ungarns kulinarische Welt einzutauchen. Kursleiterin Edit Hanselmann vermittelte den Teilnehmenden nicht nur verschiedene Kochtechniken, sondern auch kulturelle Einblicke in die ungarische Küche. Es gab Hühnersuppe („Csirke-Húsleves“) als Vorspeise und paniertes Hähnchenfleisch („Rántott Csirke“) zum Hauptgang, außerdem Sauerkrautwickel mit Hackfleischfüllung („Szárma“) und zum süßen Abschluss eine Dessertcrème mit fluffigem Eiweißschaum („Madártej“). Die Kochgruppe war begeistert von Frau Hanselmanns umfangreichen Wissen, welches über Generationen in ihrer Familie weitergegeben wurde, und von den Rezepten, welche es ermöglichen, nachhaltig und lecker alle Bestandteile der Lebensmittel zu verwerten.

Zurück
Foto: privat
Foto: privat