vhs Calw

vhs Calw
nächste

Finden Sie Ihren Wunschkurs

Noch Fragen? Rufen Sie uns an:

07051 93650

Schlafstörungen und Traumatisierungen

  • Kursnummer: P36008
  • Dozent/en: Dr. med. Rolf Johnen
  • Beginn: Montag, 16.05.2022 - 19:30 Uhr
  • Ort: Calw, vhs, Raum 02

Gebühren

Kerngebühr: 8,00 €

Termine

16. Mai 2022, von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Raum 02
Dozent/in: Dr. med. Rolf Johnen

Beschreibung

Das Thema „Trauma“ ist in den letzten Jahren stärker ins öffentliche Bewusstsein getreten, weil 40-60 % der Flüchtlinge, die aus Kriegsgebieten zu uns kommen, als schwer traumatisiert gelten. Bei vielen Betroffenen führen die Traumatisierungen zu Verhaltensauffälligkeiten, die in der Öffentlichkeit auffallen. Dabei wird leicht vergessen, dass unter uns schon immer viele schwer traumatisierte Menschen leben. Bei diesen ist zu unterscheiden zwischen „entwicklungstraumatisierten“ Menschen und denjenigen, die durch übermäßige physische oder psychische Gewalt im späteren Leben traumatisiert wurden.Das Verbindende zwischen diesen beiden Gruppen liegt darin, dass das belastende traumatische Erleben aus dem „autobiografischen Gedächtnis“ abgespalten ist, aber trotzdem in uns – auf der Ebene des Stammhirns – gespeichert bleibt. Das ist von großer Bedeutung, weil die Kategorie der Zeit nur mit dem autobiografischen Gedächtnis, das zu den Funktionen der Hirnrinde gehört, verbunden ist. Wenn nun die abgespaltenen, im Alltag nicht bewusstseinsfähigen, traumatischen Erinnerungen durch irgendein aktuelles Alltagserlebnis „in Resonanz“ geraten, dann taucht das traumatische Erlebnis unvermittelt im Bewusstsein wieder auf, „als wenn es jetzt wäre“ - verbunden mit innerer Not, Panik und oft auch eigener Gewalttätigkeit (zum vermeintlichen Schutz!), wie in der ursprünglichen traumatischen Situation. Dieser Mechanismus liegt häufig chronischen Schlafstörungen zugrunde. Im Schlaf können wir uns nicht ablenken, sodass innere Bilder, die als „Tagesreste“ nachwirken, sehr häufig in Form von Albträumen zu entsprechenden Unruhezuständen im Schlaf führen. – Im Vortrag wird anschaulich dargelegt, was wir heute über die Entstehung, die Bedeutung und die Behandlung von Psychotraumata wissen, und wie sie zu gestörtem Schlaf führen.

für diesen Kurs anmelden

zurück zur Übersicht