vhs Calw

vhs Calw
nächste

Finden Sie Ihren Wunschkurs

Noch Fragen? Rufen Sie uns an:

07051 93650

Thailändische Küche

  • Kursnummer: H37106
  • Dozent/en: Jürgen Armbruster
  • Beginn: Samstag, 16.06.2018 - 15:00 Uhr
  • Ort: Bad Liebenzell, Schulzentrum, Bau 3, Hindenburgstr. 6, Schulküche

Gebühren

Kerngebühr: 21,00 €
Ermäßigt: 17,00 €

Termine

16. Juni 2018, von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr
Ort: Bad Liebenzell, Schulzentrum, Bau 3, Hindenburgstr. 6, Schulküche
Dozent/in: Jürgen Armbruster

Beschreibung

1. Gai pad med mamuang (in der Pfanne gebratenes Hühnchen mit Cashewkernen).
Ein mildes Pfannengericht mit zusätzlich Knoblauch, Zwiebeln und getrockneten Chilichoten
Ist bei einem Thailandurlaub nicht wegzudenken und gehört bei den meisten Touristen zu dem beliebtesten Bestellungen.
2. Pad thai (in der Pfanne gebratene Nudeln).
Findet man überall an den Straßenständen und wird meist auch in den Garküchen - die ahaan daam sang (Essen auf Bestellung) zubereiten - angeboten. Die Nudeln werden mit Ei, Huhn etwas Tofu und Fischsauce und diversen Gewürzen abgeschmeckt. Dazu werden meist Stangenzwiebeln und gehackte Erdnüsse gereicht.
3. Tom kha gai.
Ein Klassiker der thailändischen Küche. Es ist eine Kokosmilchsuppe mit Zutaten wie Hühnchenfleisch, Ingwer, Austernpilze, Fischsauce und Limettensaft. Serviert wird die Suppe meist im beheizten Topf, die in kleine Schälchen umgefüllt und mit gekochtem Reis gegessen wird.
4. Pad pag ruam. (Gemischtes Gemüse in der Pfanne gedünstet).
Jegliche Art von Gemüse - am besten nach Saison - ist denkbar und wird mit Zusatz von Austernsauce und ein wenig Wasser im Wok zubereitet. Je mehr Leute je besser. Man kann im Restaurant dann eine größere Vielzahl von Bestellungen aufgeben und von jedem probieren. Pad pag ruam gehört in jedem Fall dazu.
5. Blaa mueg pad pong garie (Tintenfisch mit gelber Currysauce)
Der Gaumenschmaus schlechthin. Wird ebenfalls im Wok zubereitet und mit diversen Gewürzen wie Knoblauch, frischem Chili, Zwiebeln und Kräutern unter Zugabe von Milch aufgekocht.
6. Yam wunsen. (Glasnudelsalat)
Diese Köstlichkeit ist eine perfekte Mischung aus süß, sauer, salzig und scharf und schmeckt am besten lauwarm. Thailänder lieben dieses Gericht ganz besonders und bestellen dann meist eine sehr scharfe Variante. Yam wunsen ist auch eher etwas für Personen, die ein wenig scharf vertragen. Zumindest ein wenig Chili ist ein Muss.
Thais bestellen dieses Gericht mit Seafood. Wir probieren die Variante mit Hackfleisch.
7. Gaeng kiau waan (Grünes Thaicurry mit Huhn)
Wenn es gut zubereitet wird, nicht zu süß und nicht zu cremig wird, dann ist dieser leckere Eintopf eine Seele für den Magen. In Thailand wird das Grüne Curry immer mit Thaiauberginen gekocht. Ersatzweise kann aber auch Blumenkohl oder Broccoli verwendet werden. Gaeng kiau waan wird im Kochtopf zubereitet und mit Reis gegessen.
8. Khao pad khai (gebratener Reis mit Ei)
Khao pad steht bei Thailändern in der Beliebtheitsskala nicht an vorderster Stelle. Bei Urlaubern hingegen ist es die perfekte Mahlzeit für zwischendurch. Khao pad wird auch mit Huhn und Schwein angeboten. Am besten schmeckt es jedoch am Meer mit frischem Seafood und ein Spiegelei oben drauf darf natürlich nicht fehlen. Es dauert keine 10 Minuten bis dieses Gericht fertig zubereitet auf dem Tisch steht.
Während des Zubereitens der Mahlzeiten berichtet der Dozent von seinen Reisen als Reiseführer durch Nordthailand. Und nebenbei lernen die Teilnehmer auch wie man „Guten Tag“, „Vielen Dank“, „Nein Danke ich möchte nicht“, „Schmeckt lecker“ und „Mir geht’s gut“ korrekt ausspricht.
Thais lieben es, wenn Urlauber ein wenig Thai sprechen können.
Bitte mitbringen: Kochschürze, große Gefäße für Proben, Geschirrtuch

für diesen Kurs anmelden

zurück zur Übersicht