vhs Calw

vhs Calw

Kommende Termine

nächste

Finden Sie Ihren Wunschkurs

Noch Fragen? Rufen Sie uns an:

07051 93650

Ausstellung: "Toleranz in Comics und Graphic Novels"

  • Kursnummer: J81050
  • Dozent/en: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)
  • Beginn: Montag, 18.02.2019 - 08:00 Uhr
  • Ort: Calw, vhs, Foyer

Gebühren

Kerngebühr: 0,00 €

Termine

18. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

19. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

20. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

21. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

22. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

25. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

26. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

27. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

28. Februar 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

01. März 2019, von 08:00 Uhr bis 21:00 Uhr
Ort: Calw, vhs, Foyer
Dozent/in: Evangelischer Presseverband für Bayern e.V. (EPV)

Beschreibung

"Toleranz bedeutet Respekt, Akzeptanz und Anerkennung der Kulturen unserer Welt, unserer Ausdrucksformen und Gestaltungsweisen unseres Menschseins in all ihrem Reichtum und ihrer Vielfalt." - So lautet der 1. Artikel der UNESCO-Erklärung.
Die Ausstellung "Toleranz in Comics und Graphic Novels" präsentiert das Werk von rund 40 Comic-Zeichnern aus dem In- und Ausland. Ihre Bildgeschichten erzählen von Menschen, die ausgegrenzt oder gemobbt werden, von Gewalt und Macht, aber auch von Lösungen und guten Beispielen. Gezeigt werden Werke von namhaften Künstlern; aber auch Newcomer und Zeichner aus dem Ausland werden gewürdigt. Christopher Burgholz hat eine Graphic Novel über einen "Penner" gezeichnet; Paula Bulling dokumentierte das Leben in einem Asylbewerberheim in Sachsen-Anhalt. Johanna 'Schlogger‘ Baumann illustrierte ein Gedicht über einen "kleinen Tod", der ausgegrenzt wird. Simon Schwartz wiederum erinnert an das Schicksal von Matthew Henson, der 1909 als erster Mensch den Nordpol erreichte - dem jedoch aufgrund seiner Hautfarbe der Ruhm verwehrt blieb.
Die Ausstellung ist das Ergebnis des "Gramic"-Wettbewerbs, der vom Evangelischen Presseverband für Bayern (EPV) ausgeschrieben wurde. Anlass dafür bildete die Lutherdekade, die 2013 unter dem Thema "Reformation und Toleranz" stand. Weitere Informationen unter www.gramic.de

zurück zur Übersicht